Komplettentsorgung
im Fokus

In Augsburg baut die Kühl Unternehmensgruppe ein neues, hochmodernes Recyclingzentrum der Kreislaufwirtschaft.

Seit Januar dieses Jahres entsteht auf einem großen Gelände im Osten Augsburgs ein Betrieb mit drei Hallen, einer Werkstatt, einem Verwaltungsgebäude mit Sozialräumen, sowie diversen Außenlagern.

Maßgabe für die Planer und Architekten war die Entwicklung eines ökologisch nachhaltigen Betriebes, der mit modernster Technik ausgestattet wird.

Bei der Energieversorgung stehen die größtenteils autarke und regenerative Versorgung und ein energieeffizienter Betrieb im Fokus. Durch den Einsatz von Solar-Strom und Wärme in Kombination mit Kraft-Wärme-Kopplung und einer intelligenten Regelungstechnik können große Mengen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart werden. Ebenso wird das Stromnetz entlastet, da der Großteil des benötigten Stroms direkt vor Ort selbst erzeugt wird.

Dies wird durch die Kombination von alternativer Energie (Solarthermie für Heizung, Trinkwasser und Kühlung, sowie Photovoltaik für Eigenstrom) mit einem gasbetriebenen Blockheizkraftwerk realisiert. Die Klimatisierung des Gebäudes erfolgt mittels Adsorptionstechnik, also der Umwandlung von Wärme in Kälte. In den Sommermonaten kann der Stromverbrauch der Verwaltung durch die Photovoltaik-Anlage, sowie die Kühlung des Gebäudes durch die Solarthermie abgedeckt werden. In den Wintermonaten übernimmt das Blockheizkraftwerk die effiziente Bereitstellung von Strom und Wärme.

Durch ausgeklügelte Entwässerungstechniken kann man das gesamte Oberflächenwasser des Grundstücks versickern lassen.

Die Summe dieser Maßnahmen ist wegweisend für eine klimaschonende und ökologische Energiegewinnung unter Einsparung von Ressourcen.

Die Büros, Aufenthaltsräume, Umkleiden und Duschen für die Mitarbeiter im Verwaltungsgebäude sind ebenfalls nach neusten ökologischen und energiesparenden Aspekten geplant. Hier entstehen zeitgemäße, helle Arbeitsplätze und moderne Sozialräume.

Die Hallen und Außenlager bieten ausreichend Platz, um diverse Abfallfraktionen zu sortieren, zu lagern und die hochwertigen Sekundärrohstoffe wieder der Kreislaufwirtschaft zuzuführen.

Der Bau schreitet zügig voran, was zum einen am guten Wetter der letzten Monate aber zum größeren Teil an den vielen fleißigen Arbeitern der verschiedenen am Bau beteiligten Firmen und der guten Koordination liegt. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant.

Dann ziehen die Mitarbeiter der Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH in eins der modernsten Recyclingzentren.

 

Den Baufortschritt halten wir regelmäßig in Bildern fest:

 leeres Grundstück

 Das leere Grundstück zu Baubeginn

Baustelleneinrichtung

Die ersten Maschinen und Bauteile rollen an

Gitterboden verkleinert

Der Boden wird vorbereitet  

Beginn Hallenbau

Die erste Halle ist schon zu erkennen

 Baubeginn Boden gegossen verkleinert

Fundament für das Verwaltungsgebäude

Baubeginn 2Hallen

 Blick über das Gelände

 Hof Hallen

  

Luftbild Baubeginn

 

Seitenansicht Halle

 

Verwaltung 1u2 Etage

Der Rohbau der Verwaltung steht

Luftbild Eigner

Blick von oben (Quelle: Eigner Fertigbau)

DJI 0185 Moment2

Quelle: Eigner Fertigbau

DJI 0185 Moment4

Quelle: Eigner Fertigbau