Komplettentsorgung
im Fokus

Eine Gruppe hochrangiger Direktoren und Manager chinesischer Entsorgungsunternehmen und Maschinenherstellern hat die Sortieranlage der Betriebsstätte Augsburg besichtigt. Im Rahmen der IFAT in München, der größten Entsorgungsmesse in Europa besuchte die Delegation die Kühl Niederlassung.

Den Besichtigungswunsch hatte ein Duisburger Ingenieurbüro an die Firma Kühl herangetragen. Dieses arbeitet sehr viel mit chinesischen Firmen zusammen und übernahm vor Ort auch die Übersetzung. Die Teilnehmer waren insbesondere an der modernen Sortiertechnik interessiert aber auch an der generellen Regelung der Mülltrennung in Deutschland. 

Die Trennung der Abfallstoffe funktioniert in China bis jetzt hauptsächlich in den Großstädten, während in den ländlichen Regionen hier noch viel Aufklärungsarbeit notwendig ist, bis in dem großen Land eine flächendeckende Trennung erfolgt.

 Khl Entsorgung ENVTECH030616 2

(Foto ENVTECH)

 Betriebsleiter Xhavit Pllana (rechts) erklärt die Abläufe der LVP-Sortierung

 

ENVTECH030616Gruppe

(Foto ENVTECH)

Rainer Pinno, Niederlassungsleiter der Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH (6. v. rechts) freute sich über den chinesischen Besuch.